Was heisst Biografie in Bewegung?

Biografie in Bewegung möchte bewegte Biografiearbeit anregen, die unterstützt, neue Perspektiven auf die eigene Biografie zu ermöglichen. 
Der Fokus kann hierbei entweder auf der Entwicklung künstlerischer Projekte, oder auf der persönlichen Weiterentwicklung liegen. 

Je nach Projekt oder Workshop/Seminar werden unterschiedliche biografische Fragestellungen untersucht, die als Ausgangspunkt und Inspiration für die kreative Gestaltung dienen. Die Gestaltung kann in Form von Bewegung, Tanz, Schreiben oder Malen ihren Ausdruck finden.

Das Wort „Bios“ bedeutet Leben, und „graphie“ bedeutet schreiben, Niederschrift, Aufzeichnung. Eine Biografie entsteht, indem ein Ich aus dem „Fluss des Lebens“ einzelne Episoden herausschöpft und sie in eine Form bringt, also gestaltet. (Herta Schindler)

Die kreative Beschäftigung mit der eigenen Biografie trägt dazu bei, sich auf und in seinem Lebensweg neu zu verorten, besser zu verstehen und anzunehmen. Ausgehend hiervon kann Altes integriert werden und Neues entstehen. 

Biografische Fragestellungen können persönliche und/oder politisch/gesellschaftliche Dimensionen in sich tragen: Wo komme ich her? Was hat mich bewegt und geprägt? Was gab es für Begegnungen, Zusammenstöße und Umbrüche? Welchen Weg bin ich gegangen? Was für Spuren hinterlasse ich? Was möchte ich weitergeben? Wo stehe ich jetzt? Wo möchte ich hin?

Biografie in Bewegung bietet Raum, diesen Fragen auf kreative und spielerische Weise zu begegnen, und unterstützt die Klärung, Ein-Ordnung und Reflexion.