CV

 

Studium | Ausbildung
seit Okt. 2010 Freischaffende Choreographin, Tänzerin und Tanzpädagogin
2008-2010 Masterstudium an der Hochschule der Künste in Bern, Vertiefung „Scenic Arts Practice“, Abschluss zum Master of Arts in Theater
2006-2008 Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte; Freie Universität Berlin
2002-2005 SEAD, Salzburg Experimental Academy of Dance; 3-jähriges Ausbildungsprogramm mit Schwerpunkt in zeitgenössischem Tanz und Choreographie, Abschluss zur Diplom Bühnentänzerin
Studium an der NYU Tisch, Dance Institute For Performing Arts, New York
Stipendien
2011 Preisträgerin des interdisziplinären Realisierungswettbewerbs operare11 der Zeitgenössischen Oper Berlin
2010 Stipendium des Sommerlabors im Mousonturm Frankfurt, Tanzplan Deutschland
2008-2010 Masterstipendium „Tanz-Theater“ der Beatrice- und Otto Tschumi Stiftung, Bern/Schweiz
Residenzen | Hospitanz
2010 Künstlerresidenz im Südpol Luzern, Schweiz
2010/2008 Künstlerresidenz im Ada Studio, Berlin
2006 YogaVeda Lehrer Ausbildung bei Kris Lanzaro, Berlin
Hospitanz bei „Chunky Move“, Gideon Obarzanek, Melbourne/AUS
Performances | Projekte (Auswahl)
2015 PETUNIEN#17, Improvisationen von und mit Eva Burghardt und Naïma Ferré (Duo), Meltem Nil (Solo) und Sandra Wieser (Solo), Improvisation Series, kuratiert von Sandra Wieser und Meltem Nil; Ada Studio Berlin
2014 IMPREVU#5, Trio mit Naima Ferré, Eva Burghardt, Sebastian Flaig (Musiker), Mime Centrum Berlin
IMPREVU#4, Soli: Naima Ferré / Eva Burghardt / Elma Riza; Gruppeninprovisation mit Florian Knoblich, David J., Mireia Aragones, Clara Calero, Elma Riza, Eva Burghardt und Naima Ferré, TATWERK Berlin
IMPREVU#3, Duo: Naima Ferré und Eva Burghardt, TATWERK Berlin
LOB EINES PROBANDEN, in Zusammenarbeit mit dem Performance Kollektiv JimSpastics&HansGender (Ulrike Bernard, Eva Burghardt, Hannah Georgi, Greta Granderath, Maritta Horwath), Fleetstreet Theater Hamburg
2013 FREYSCHÜTZ / Carl Maria von Weber, Inszenierung: Michael Simon; Choreografie: Eva Burghardt, Konzert Theater Bern
SALOME / Richard Strauss, Inszenierung: Michael Simon, Tanz: Eva Burghardt, Staatstheater Braunschweig
AUSRASTEN, in Zusammenarbeit mit Francesca Honegger, Tanzhaus Zürich, Dampfzentrale Bern
2012 Istanbul Sommer Tee Garten, in Zusammenarbeit mit Triage Live Art Collective, Melbourne, gefördert von Quartiersmanagement Ganghoferstrasse Berlin
Vogelfrei, Musikfestival Lüneburger Heide, in Zusammenarbeit mit Benedikt Bindewald und Neta Rudich
Eugen Onegin/Peter I. Tschaikowsky, Inszenierung: Achim Freyer; Staatsoper im Schiller Theater Berlin
2011 MESSA DA REQUIEM/Giuseppe Verdi, Inszenierung: Achim Freyer; Deutsche Oper Berlin
Unlearning and Discovery, Choreographie: Eeva Muilu; Nordwind – Platform and Festival for Performing Arts & Music, Dock 11 Berlin
Wie quälst du mein Herz. Eifersuchtsprojekt, Regie/Konzept: Christian Banzhaf; Ohrenstrand mobil/Zeitgenössische Oper Berlin
Des Rattenfängers Frau, in Zusammenarbeit mit Benedikt Bindewald; Ohrenstrand Mobil/Zeitgenössische Oper Berlin
Nacht ohne Morgen, Regie: Simon Derksen; Tojo Theater Bern, Schweiz
Glitter & Gloom, Duett mit Sheena McGrandles; Südblock, Berlin
2010/11 Shut up and love me, Solo Performance, in Kooperation mit Südpol Luzern und Dampfzentrale Bern, Schweiz; 20. Tanztage Berlin, Sophiensaele
2009 Timecode, Regie: Lukas Bangerter; Bern, Schweiz
Cindy kauft sich ein Kleid bei H&M und zieht ins Meininger, in Zusammenarbeit mit Jim Spastics und Hans Gender; Hebbel am Ufer 2, 100° Festival Berlin
Das Publikum verrät Eurydike. Schauspielerbeschimpfung; Chore(o)graphie: VA Wölfl; Mousonturm Frankfurt
2008 Closing Opening, Regie: David Levine; Curators without borders, Berlin
Ojota IV, Regie: Daniel Ott, Vidmarhallen Bern, Schweiz
Our theatrical plural selves…Kiwi, and falling. And maybe to love, in Zusammenarbeit mit Itetel- flying backwards; Ada Studio, Berlin
2007 finish tango, Duett mit Nina Wehnert; 100° Festival Berlin, Internationaler Choreographie Wettbewerb `no ballet´ Ludwigshafen
OFF SPRINGS, Labor und Performance Installation, Regie: Ingo Reulecke, Ann Rosén, Olaf Hellstrom; Tanzfabrik Berlin
Schönerleben, Musik- und Tanzperformance in Zusammenarbeit mit Richard Scott und Nina Wehnert, `Nah Dran´ Performance Series, Ada Studio, Berlin
Duoplex, Improvisationen, in Zusammenarbeit mit Samuel Stoll und Florian Volkmann, gefördert von MusikTheater-Verband `Weitwinkel´; Imprimerie Basel, Schweiz
zu Recht getanzt, in Zusammenarbeit mit Ulrike Krause, Fachhochschule Emden
somewhere on the edge of., in Zusammenarbeit mit Caroline Schmidt, Daniel Ploeger; Studiobühne Ritterstrasse, Berlin
VIDEO LIEBE, Performance-Installation in Zusammenarbeit mit Christine Karpellus, Samuel Stoll, Daniel Ploeger; Art Lab Neukölln, Berlin
2006 Urban Delight, Choreografie: Be van Vark; Ballhaus Ost, Berlin
2005 Niemandsland, Choreografie: Amanda Pina, Aische Schwarz; „New Faces New Dances- Tanzfestival”; Salzburg, Österreich
Far from the body, Choreografie: Rebecca Murgi; Salzburg, Österreich
Anangke, Choreografie: Joao da Silva; Salzburg, Österreich
Mermaid on the bottom of the Sea, choreo.: Malgozata Haduch; Amsterdam
Das Chaos ist nur einen Augenblick entfernt, Performance-Video in Zusammenarbeit mit R. Gerold und L. Nöbauer; Salzburg
Lehrtätigkeit | Workshops (Auswahl)
2015 Lehrauftrag „Theater Intensive Program“ an dem Bard College Berlin, A Liberal Arts College Berlin
Lehrauftrag „Dance Lab Special. Body Space Landscape“ an dem Bard College Berlin, A Liberal Arts College Berlin
UTOPIEN UND VISIONEN, Werkstattleitung Tanz/Bewegung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V. des Gesamtseminar FSJ Kultur (Freiwilliges Kulturelles Jahr), Scheersberg
DIE KUNST DER WELTVERÄNDERUNG. ZUKUNFT GESTALTEN. OFFEN. ANDERS. NEU., Werkstattleitung Tanz/Bewegung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. des Gesamtseminar FSJ Kultur (Freiwilliges Kulturelles Jahr), Wolfenbüttel
VERWANDLUNG, in Zusammenarbeit mit Antje Velsinger, Chance Tanz Ferienkurs für Kinder und Jugendliche, Neunkirchen – Seelscheid
2014 Lehrauftrag „Soziale Kulturarbeit“ an der Hochschule Emden Leer, im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Lehrauftrag „Einführende Werkstätten. Kultur, Ästhetik, Medien“ an der Hochschule Emden Leer, im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Lehrauftrag „Ästhetische Bildung und Ausdrucksformen. Bewegung“ im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, Studiengang Inklusive Frühpädagogik
Lehrauftrag „Approaches and Practice“ an dem Bard College Berlin, A Liberal Arts College
Lehrauftrag „From Exploring to Performing“ an dem Bard College Berlin, A Liberal Arts College
ZUKUNFT! HIER! JETZT! Die Kunst der Weltveränderung, Werkstattleitung Tanz/Bewegung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. des Gesamtseminar FSJ Kultur (Freiwilliges Kulturelles Jahr), Wolfenbüttel
VERWANDLUNG, in Zusammenarbeit mit Antje Velsinger, Chance Tanz Ferienkurs für Kinder, Neunkirchen – Seelscheid
2013 Lehrauftrag „Wahrnehmung und Bewegung als Ressource erleben“ an der Hochschule Emden Leer, im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
seit 2012 Dance up your Mind, Instant Composition, TATWERK, Berlin
Sich im Ungeborgenen geborgen wissen…Sommer Intensivworkshop an der VHS Lichtenberg, Berlin
seit 2011 From Exploring to Performing, Bard College Berlin, Berlin
(Tanz-)Improvisation, regelmäßige 1 bis 5 tägige Workshops an der VHS Lichtenberg, Berlin
2010 Tanz- Performance- Text, Einführung in das Performative Arbeiten; PHZ Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Luzern
seit 2007 Reflexions, Tanz, Improvisation und Kompositions Workshop; Tri-Nationales Kunstprojekt Polen/Tschechien/Deutschland; PARADA, Niedermiròw, Polen
2002-2006 Kinderballett, SEAD, Salzburg Experimental Academy of Dance